Unsere Empfehlungen & Tipps
Unsere Empfehlungen & Tipps

Bares Geld sparen – Empfehlungen für die Anschlussfinanzierung

Die meisten klassischen Immobilien- und Baufinanzierungen haben eine Zinsbindung von 5 bis 15 Jahren. Am Ende dieser Frist besteht meistens noch eine Restschuld, die eine Anschlussfinanzierung nötig macht.

Auch hier liegt erhebliches Einsparungspotenzial. Deshalb sollten Sie möglichst früh mit der Planung beginnen und Angebote vergleichen.

1. Status sondieren

Selten gestalten sich die persönliche Situation und die äußeren Umstände bei einer Anschlussfinanzierung exakt so wie beim ursprünglichen Darlehen. Hat sich das Einkommen eventuell verbessert? Ist eine Sondertilgung möglich? Welche Raten und Zahlungen kann man in Zukunft problemlos stemmen? Sind die Zinsen gesunken oder gestiegen? Hier lohnt es sich, eine aktuelle Bestandsaufnahme zu machen!

2. Frühzeitig informieren

Warten Sie nicht zu lange! Wer sich darauf verlässt, dass sich der Darlehensgeber wenige Monate vor Ende der Zinsbindungsfrist mit einem Angebot für die Anschlussfinanzierung meldet, hat meistens kaum noch genügend Zeit, um in Ruhe ggf. nach einem besseren Angebot zu suchen. Deshalb sollten Sie sich mindestens ein Jahr vor Ablauf der Zinsbindung nach Informationen und Anbietern umsehen bzw. Kontakt mit unseren Finanzierungsexperten  aufnehmen.

Unser Tipp: Bei den historisch niedrigen Zinsen empfehlen wir Ihnen, sich bereits frühzeitig bei uns nach einem geeigneten Angebot zu erkundigen – selbst wenn Ihre Zinsbindungsfrist noch gut 5 Jahre läuft!

3. Anbieter vergleichen

Die einfachste Lösung scheint erstmal die zu sein, die Anschlussfinanzierung beim bisherigen Darlehensgeber abzuschließen. Sehr viele Immobilienbesitzer vertrauen ohne jeden Vergleich auf dieses Angebot. Dabei kann diese Entscheidung viele Tausend Euro kosten! Was Sie keinesfalls unterschätzen dürfen, ist, dass Sie aufgrund der fortwährenden Darlehenstilgung deutlich an Bonität gewinnen. Damit sind Sie als Kunde für die Darlehensgeber nun wesentlich attraktiver. Holen Sie sich deshalb auf jeden Fall Vergleichsangebote zu Ihrer bisherigen Bank ein!

4. Vorausschauend planen

Auch bei der Anschlussfinanzierung ist eine Einschätzung nötig, wie sich das aktuelle Zinsniveau in der Zukunft entwickeln wird. Aktuell befinden sich die Zinsen auf historischen Tiefstständen. Wer sich diese jetzt sichern möchte, obwohl die Anschlussfinanzierung noch nicht erforderlich ist, kann hierfür ein Forward-Darlehen in Anspruch nehmen. Dies ist sogar bis zu 66 Monate vor Ende der Zinsbindungsfrist möglich. Es kann sich also durchaus lohnen, einen weit vorausschauenden Blick in die Zukunft zu werfen!

5. Möglichkeiten prüfen

Wenn Sie für Ihre Immobilienfinanzierung in 12 bis 66 Monaten eine Anschlussfinanzierung benötigen, dann sollten Sie Kontakt mit unseren Beratern aufnehmen. Wir prüfen gerne für Sie, ob ein Forward-Darlehen für Ihre Situation Sinn machen kann.

Beratungstermin vereinbaren

Haben Sie Fragen?

Unsere Berater unterstützen Sie gerne bei der Realisierung Ihrer Wunsch-Finanzierung!

Wir sind für Sie da:

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
oder nach Vereinbahrung

Telefon: 07146- 99 24 597

Ina Sonnauer (Portraitfoto)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen
Ok